Künstlerische Position

Für meine lyrisch abstrakten Werkreihen "Haptikons", "Sprünge" und "Kondirate" lass ich mich von der Formensprache der Natur leiten, sie inspiriert mich mit meinen Arbeiten Neues zu wagen, Formen zu entwickeln die es so noch nicht gibt. Ich beginne meine Arbeit meist mit Pappmodellen, die ich beschneide, öffne, verschließe, wieder öffne und verklappe. Dabei entsteht die eigentliche Form mit dem umschriebenen Raum im Inneren und Äußeren.  Die Materialität, Struktur und Textur, kommen bei der Realisierung in Stahl zum Tragen. Dort folge ich im wesentlichem dem Modell, je nachdem was der Prozess gerade zulässt oder auch verlangt.  Regionale Schrottplätze, mit ihren Baggern, Kränen, Schneidbrennern, Metallpressen und Hammerwerken eröffnen mir vielfältige technische Möglichkeiten und liefern das Ausgangsmaterial Stahlschrott. Ein Werkstoff, aufgeladen mit Geschichte, gebraucht aber nicht verbraucht. Die Materialität der Dinge ist mir wichtig, beim Stahl ist es das Spannungsfeld zwischen dem schroff Abweisenden und dem scheinbar weich Einladenden, den kühlen blanken Texturen und den wärmenden Oxiden. Wenn es gelingt, entstehen Arbeiten mit dem ich dem Betrachter meine bildhauerische Sichtweise im eigentlichen Sinne "an die Hand" gebe. Es wird spürbar, was das Material zu leisten imstande ist, wenn es befreit ist von funktionellen oder wirtschaftlichen Zwängen. Die Freiheit gegenüber der Funktion, ermöglicht neue Sichtweisen, neue Ideen und Wege zu entwickeln.    

Andreas Hamacher, Trier 2020

 

Ausstellungsort

Casa Tony M. Wittlich

10.01. – 07.02.2021

Einblick

Click4Art
Postathropozän I, 2020 Stahlskulptur, L 500 cm x H 200 cm x B 500 cm
Click4Art
Postathropozän II, 2020 Stahlskulptur, L 500 cm x H 200 cm x B 500 cm
Click4Art
Ausstellungsansicht, TUFA Trier, 2020

Biografie

geboren 1967, lebt und arbeitet in Trier.

1994 bis 2013 Studium an der Europäischen Kunstakademie Trier, bei Jörg Oetgen, Christoph Lahl und Mathias Lanfer im Bereich 3-dimensionale Kunst mit dem Schwerpunkt „Metall-Skulptur“

2017-2020, 1. Vorsitzender der Gesellschaft für Bildende Kunst Trier e.V.

Ausstellungen / Auszeichnungen / Projekte

2020 ART Karlsruhe

Galerie Overhead

2020 Industrie, TUFA
2019 Nachtbrötchen Düsseldorf
2019 AAF London-Hampstead
2019 Art Fair Paris
2019 AFF Brüssel
2018 AAF London-Hampstead
2018 Art Nordic Kopenhagen
2017 AAF Hamburg
2017 Luxembourg Art Week

 Section Take off

2017 Salon Du CAL / Luxembourg
2017 AAF London-Battersea autumn
2017 Jahresausstellung der EVBK/Prüm
2017 AAF Brüssel
2016 Luxembourg Art Week
2016 AAF Hamburg
2016 Berliner-Liste
2016 Ausstellung „Haptikons“

Independent Art Museum/Trier                  

2015 I AM Kunstpreis „Independent Art Museum“
2015 Internationales Skulpturen Symposium „Mosel KM 193“

Ausstellungsort

Casa Tony M. Wittlich

10.01. – 07.02.2021

Einblick

Click4Art
Postathropozän I, 2020 Stahlskulptur, L 500 cm x H 200 cm x B 500 cm
Click4Art
Postathropozän II, 2020 Stahlskulptur, L 500 cm x H 200 cm x B 500 cm
Click4Art
Ausstellungsansicht, TUFA Trier, 2020



flux4art - Kunst in Rheinland Pfalz