Sandra Heinz

Grafik und Objekt

Künstlerische Position

Die Verwendung von Gebrauchstextilien aus dem Alltag, häufig aus dem privaten Bereich ist ein wesentliches Merkmal der künstlerischen Arbeit von Sandra Heinz.

"Die Suche nach Strukturen des Privaten zeigt eine Grundthematik auf, die in der künstlerischen Position unterschiedlich verhandelt wird. So stehen Parameter des Individuellen und oftmals Häuslichen, die sich im Verschwinden und Wandel befinden, ebenso wie das Verhältnis von Privatheit und Öffentlichkeit sowie Strukturhaftigkeit im Fokus der Betrachtung. Dabei sind Textilien immer auch Erinnerungsträger des Einzelnen, Materialien der Einschreibung und Speicher der Zeit. (..) Sandra Heinz greift in ihren Arbeiten systematisierende, konzeptionelle Aspekte auf, verbindet sie in ihrer Vorgehensweise aber stets mit einem Aspekt des Persönlichen, Privaten und oftmals nahezu Intimen. Die Verformung der Textilien löst eine abstrahierte Betrachtungsweise seiner Strukturen aus. Techniken des Einnähens, Scannens, Bemalens, Bestickens oder des Materialdruckes spiegeln und evozieren diesen Prozess der Abstraktion."

Julia Katharina Thiemann

Ausstellungsort

Casa Tony M. Wittlich

10.01. – 07.02.2021

Einblick

Click4Art
Von B. 2019 Serie von 8 Unikat-Materialdrucken, gerahmt, je 100 x 70 cm, Ausstellungsansicht, Haus Burgund Mainz 2020
Click4Art
Ungetragen 2018 Serie von 4 Fotoprints auf textilem Material, je 120 x 90 cm
Click4Art
Erinnerung an H. 2011 Serie von 7 Jacketts mit weißer Farbe versteift, Ausstellungsansicht Bellevue-Saal Wiesbaden 2011

Biografie

geboren 1962 in Burbach

1981-87    Studium der Bildenden Kunst und Theologie an der Universität Siegen Abschluss 1. und 2.Staatsexamen

1998-08     Förderatelier der Stadt Mainz

 2000         Katalogstipendium des Kulturfonds Mainzer Wirtschaft 

 2002         Projektunterstützung ‚moving spaces’ Goetheinstitut Wellington und

                  Ministerium für Wissenschaft und Kultur Rheinland-Pfalz

 2002-03    Reise- und Studienjahr  Neuseeland/Australien/Indonesien/Mexiko

 2008-09     Lehraufträge an der Universität in Augsburg und der Akademie in München

 

Sandra Heinz lebt und arbeitet in Mainz

Ausstellungen / Auszeichnungen / Projekte

2020 2-gather

Neuer Kunstverein Aschaffenburg

2020 bedeckt und unbedeckt. Körper und Identität

Klingspor Museum, Offenbach

2020 rencontre/begegnung_eine synopse

Haus Burgund, Mainz

2020 sketch

Zentrum für zeitgenössische Kunst, La Nuova Pesa, Rom

2019 Projektunterstützung der Stadt Mainz

für ein Austauschprojekt mit der Partnerstadt Zagreb

2019 susret/begegnung/rencontre

  Galerija Canvas, Zagreb 

2019 rencontre / begegnung

Maison Rhénanie-Palatinat, Dijon (E)(K) 

2019 stille

Kunstforum Mainturm, Flörsheim

2018 Stipendium der Partnerregion Bourgogne-Franche Comté
2018 für Nasima

 Haus Burgund, Mainz (E)

2018 30 Jahre Kunstpreis Mainzer Stadtdrucker

Galerie Mainzer Kunst       

2017 Unantastbar

 Kunst im Abgeordnetenhaus, Mainz (S)

2017 Hinter den Dingen

Taunusgalerie Bad Homburg (S)

2017 Panorama

Galerija Flora, Dubrovnik (S)

2017 Reload! Trachten, Kunst, Mode

Museum Kunst der Westküste Föhr

2016 Vögele Kultur Zentrum

Pfäffikon SZ

2016 Valora Consulting

Wiesbaden (E)  

2016 Panorama

Klingspor Museum, Offenbach (E)

2016 Kollision

Museum Boppard

2015 Mito sepolto

Museo Civico dei Brettii, Cosenza

2015 textiles erinnern

Kunstforum Seligenstadt

2015 Kunst trotz(t) Sterben

Kulturbahnhof Kassel

2015 Vom Verschwinden und Bewahren

Villa Streccius Landau (E) 

2014 made in Balmoral

Galerie Künstlerhaus Schloss Balmoral, Bad Ems

2014 love for life

Kunsthalle m3 Berlin

2014 Wandel der Gestalt

Kunsthalle Wiesbaden

2013 Stipendium des Landes Rheinland-Pfalz für die Cité Internationale des Arts, Paris
2013 Coutures/Nahtspuren

Galerie espace despalles, Paris

2013 Io sono un altra

 Galerie Nube di Oort, Rom und Galerie vertigoArte, Cosenza (E)

2013 druckSachen – zwischen Vorhandenem und Abwesendem

Gutenberg-Museum, Mainz (E) 

2012 maria und marie

Kunstverein Germersheim 

2012 PaperArt, one-woman-show

Graphikmesse Köln

2011 Echo der Erinnerung

Kunstverein Bellevue-Saal Wiesbaden (E)

2011 Transparente Bilderwelten

QuadrArt - Raum für zeitgenössische Kunst, Dornbirn

2011 Materials Revisited. 10 Triennale für Form und Inhalte

Klingspor Museum, Offenbach und Museum für Angewandte Kunst, Frankfurt (K)

2011 fragil

Standort Höchst (E)

2010 DRUCKFEST

Kunstverein Reutlingen und Xylon-Museum Schwetzingen

2010 Bazonnale 02 Afghanistan

Weimar

2010 Altar der guten Gedanken

Roncalli-Kapelle Wiesbaden (E) 

2009 Al di là delle parole

Galerie Studio Tiepolo, Rom (E) 

2009 Albert-Haueisen-Preis

Zehnthaus Jockgrim

2008 Ausstellungsstipendium, Goetheinstitut Arequipa, Peru
2008 mas omenos cercano

 Museo Arte Contemporeano Arequipa / Peru (E) 

2008 Austauschstipendium Belem /Brasilien
2008 fragmentos do cotidiano

Galeria Theodoro Braga, Belém / Brasilien (E)

Ausstellungsort

Casa Tony M. Wittlich

10.01. – 07.02.2021

Einblick

Click4Art
Von B. 2019 Serie von 8 Unikat-Materialdrucken, gerahmt, je 100 x 70 cm, Ausstellungsansicht, Haus Burgund Mainz 2020
Click4Art
Ungetragen 2018 Serie von 4 Fotoprints auf textilem Material, je 120 x 90 cm
Click4Art
Erinnerung an H. 2011 Serie von 7 Jacketts mit weißer Farbe versteift, Ausstellungsansicht Bellevue-Saal Wiesbaden 2011



flux4art - Kunst in Rheinland Pfalz