Susanne Krell

Frottagen, mehrmedial

Künstlerische Position

Mich interessieren die Ideen, Konzepte, Konstruktionen und Erinnerungen, die menschliche Vorstellungen und Kulturen bestimmen und die sich für mich in „Ideengebäuden“ manifestieren. Seit 1991 sammle ich Frottagen von politischen, kultischen, säkularen und privaten Mauern, Plätzen und Gebäuden weltweit. Hier ist die Berührung wichtig. Diese Spuren mit genauer örtlicher Zuordnung tragen kondensiert Geschichte und Geschichten der Menschen, die sie erbauten, wie Folien von Prägungen aus der Vergangenheit in Gegenwart und Zukunft wirkend.

Die Frottage arbeitet mit einem Zeittransfer und bildet mir immer wieder die Grundlage für konzeptuelle Arbeiten, mehrmedial in Installationen, Malerei, Fotografie, Video und digitalen Arbeiten.

Ausstellungsort

Casa Tony M. Wittlich

10.01. – 07.02.2021

Einblick

Click4Art
9/11 – siebenundfünfzig andere Möglichkeiten Flieger 56 Frottagen | Print auf Papier | b 2,94 m x t 2,07 m Ground Zero Frottage 29,7cm x 42 cm im Leuchtkasten b 0,48 m x h 0,70 m x t 0,35 m | Ansicht von oben Installation Roentgen-Museum Neuwied 2020
Click4Art
ANSCHAUEN_VERBINDEN 3 Webcams | 3 LTE Router | 6 Monitore | 4 Notebooks | 4 Podeste | Webcamstill 3 Installationen, Simultanübertragung in: Christuskirche | Sankt Remigius | Camii Königswinter 2016
Click4Art
ab wann bin ich deutsche? 35 Frottagen von Essener Orten, Papier, 9387 polnische Namen als Print auf Folie, Video | b 7,35 m x h 2,30 m | DVD ca. 8 min | Ausstellungsansicht RUHR.2010 Kunsthaus Essen

Biografie

geboren1955 in Betzdorf/Sieg

1972-76 Studium FH Koblenz, Diplom. 1989-90 Fernstudium Kunsttheorie Universität Tübingen. 1999 Seminar bei Prof. Marina Abramovic. Studium Philosophie Universität Bonn.

2005 Stipendium Budapest. 2007 Mentorin Kunst Mentoring RLP. 2007-2014 Kuratorin Kunstraum Bad Honnef, dort 2010-2014 jährliches Projekt mit Alanus Hochschule Bonn.
2005 Theobald Simon-Preis Bonn. 2020 Ida Dehmel-Kunstpreis der GEDOK.
Susanne Krell lebt und arbeitet im Siebengebirge und in Neuruppin, Brandenburg.

Ausstellungen / Auszeichnungen / Projekte

2020 zur zeit_und weiter

Kunstmuseum Bonn (E)

2020 zur zeit_hier

Roentgen Museum Neuwied (E)

2020 _Humboldt | Annäherung

Galerie Prisma Bozen I (G)

2019 Video Art Festival

Camagüey Cuba (G)

2019 FONTANE.200

Kunstraum Neuruppin (E)

2018 _ans Licht

TU München (E)

2017 Material World

Cloister Gallery Oxford UK (G)

2016 _BALDACHIN

KuBau Dreifaltigkeit Bern CH (E)

2015 BEWAHREN

LVR Brauweiler (E)

2012 attigit.projekt

Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (E)

2012 autochthon

Sorbisches Museum Bautzen (E)

2011 9/11 - siebenundfünfzig andere Möglichkeiten

EU-Parlament + RLF Brüssel B (E)

2010 ab wann bin ich deutsche?

RUHR.2010 Kunsthaus Essen (G)

2010 TUTTI 137 Orte

Gabriele Münter Preis Martin-Gropius-Bau Berlin (G)

2007 ESTHAJNAL

AsiaEuropeMediations Poznań PL (G)

Ausstellungsort

Casa Tony M. Wittlich

10.01. – 07.02.2021

Einblick

Click4Art
9/11 – siebenundfünfzig andere Möglichkeiten Flieger 56 Frottagen | Print auf Papier | b 2,94 m x t 2,07 m Ground Zero Frottage 29,7cm x 42 cm im Leuchtkasten b 0,48 m x h 0,70 m x t 0,35 m | Ansicht von oben Installation Roentgen-Museum Neuwied 2020
Click4Art
ANSCHAUEN_VERBINDEN 3 Webcams | 3 LTE Router | 6 Monitore | 4 Notebooks | 4 Podeste | Webcamstill 3 Installationen, Simultanübertragung in: Christuskirche | Sankt Remigius | Camii Königswinter 2016
Click4Art
ab wann bin ich deutsche? 35 Frottagen von Essener Orten, Papier, 9387 polnische Namen als Print auf Folie, Video | b 7,35 m x h 2,30 m | DVD ca. 8 min | Ausstellungsansicht RUHR.2010 Kunsthaus Essen



flux4art - Kunst in Rheinland Pfalz