Daniela Polz

Installation, Objekt, Haare

Künstlerische Position

Meine Arbeiten sind eine Auseinandersetzung mit dem Menschsein. Es ist ein Umkreisen des Menschen mit Fokus auf dessen Identität. 

Individualität ist der Weg zur Identität. Über die Individualität, das Selbst, die Einzigartigkeit, die Ungleichheit der Menschen kann seine Identität erst erkannt werden. Die Identität ist die verbindende Gesamtheit der kennzeichnenden Merkmale, der Eigentümlichkeiten, vereint in einer Person, die sich als Individuum von anderen unterscheidet.

Bei den Arbeiten ’Marion ist super in der Schule….’ geht es mir darum die Individualität des Menschen in den Mittelpunkt zu stellen. Ich verwende echtes Haupthaar als Ausdruck unserer Individualität. Die Haare sind in Papierrollen eingerollt und gefaßt von einem keramischen Gefäß.

Ich verwende echtes Haupthaar als Ausdruck von Individualität. Haare sind unverwechselbar, vergleichbar mit unserem Fingerabdruck. Sogar unsere DNA kann mit Hilfe unserer Haare bestimmt werden. Papier verwende ich als Träger unserer Geschichte, unserer Erfahrungen und von allem Bewusstgewordenem; Dokument für Lebensweg und Erfahrung.

Ich komme ursprünglich aus der Keramik. Heute verwende ich aber gerne auch andere Materialien, die ich jeweils passend zu dem was ich ausdrücken möchte auswähle.

Ausstellungsort

Casa Tony M. Wittlich

10.01. – 07.02.2021

Einblick

Biografie

geboren 1967 in Flörsheim am Main

1988 - 1991 Keramiklehre bei A. Wingenter / Münchwald

1991 - 1993 Gesellenjahre in Pavia / Italien und Frankfurt

1993 - 1996 Fachschule für Keramikgestaltung / Höhr-Grenzhausen

1996 - 1997 Master of Arts, Ceramics (mit Auszeichnung), (U.W.I.C.) / Cardiff, Wales

1997 - 1998 Artist in residence in Höhr-Grenzhausen Visiting fellow, (U.W.I.C.) / Cardiff, Wales

1999 - 2006 Gründungsmitglied der Werkstattgruppe TRIOALOG e.V. / Höhr-Grenzhausen

2000 ‚Young generation‘ Symposium / Kecskemét, Ungarn

2005 Projektmanagement des Artist-in-Residence-Projekts ,Brücken­schlag zwischen Kunst und Technik’ / Höhr-Grenzhausen

2007 Fine Art Symposium / Voglje, Slowenien

2008 XIII International Fine Art Colony of Ceramics, / Zlakusa, Uzice, Serbien

Mitglied im Kunstverein KM570, Mitglied im BBK (Berufsverband Bildender Künstler)

Ausstellungen / Auszeichnungen / Projekte

2020 ‚Wir fallen aus der Rolle‘

Wiesbadener Rathaus/Wiesbaden

2019 ‚Wir, Ihr, Die’,

Atelier Gröbl / Koblenz (Einzelausstellung)

2019 Perron Kunstpreis

 Kunsthaus Frankenthal / Frankenthal

2019 Gastkünstlerin Gruppe 93

Stadtgalerie Neuwied / Neuwied

2018 Frauenmuseum Wiesbaden

Pride being L / Wiesbaden

2018 Identié, égalité, fragilité, Daniela Polz - Objekte

 Eisenturm / Mainz (Einzelaus.)

2018 Rheinische Keramik - zeitgenössisch

Stadtmuseum Siegburg / Siegburg

2018 IV. International Ceramics Triennial UNICUM 2018

Ljubljana, Slowenien

2018 Südwestdeutscher Keramikpreis

Badisches Landesmuseum / Karlsruhe

2017 Jahreskunstausstellung

Roentgen Museum / Neuwied

1. Preis Rotary-Kunstförderpreis Neuwied-Andernach 

2017 Inspiration Porzellan

Wettbewerb zum Museumsfest 2017 / Höhr-Grenzhause  (Preis der Sibelco GmbH)

2016 Kunst Direkt

Kunstmesse / Mainz

2015 Keramik Triennale

CODA Museum / Apeldoorn, Niederlande

2014 13. Westerwaldpreisausstellung

Keramikmuseum / Höhr-Grenzhausen

Ausstellungsort

Casa Tony M. Wittlich

10.01. – 07.02.2021

Einblick




flux4art - Kunst in Rheinland Pfalz