Franziskus Wendels

Malerei

Künstlerische Position

Das zentrale Thema im Schaffen von Franziskus Wendels ist das Thema „Licht“. In seinen Bildern untersucht er einen Grenzbereich zwischen Figuration und Abstraktion. Seine Arbeiten zeichnen sich häufig durch Unschärfe und Mehrdeutigkeit aus. Neben der Malerei arbeitet er mit Videos und Licht-Installationen.

Ausstellungsort

Forum Alte Post Pirmasens

08.11. – 17.01.2021

Einblick

Click4Art
Museum Ludwig Koblenz 2020
Click4Art
One of those things -3-k 150 x 150 l
Click4Art
Transfer 4

Biografie

Franziskus Wendels wurde 1960 in Daun in der Eifel geboren. Nach dem Abitur und einer Bäckerlehre studierte er ab 1982 Bildende Kunst und Katholischer Theologie in Mainz und in Montpellier. Nach dem Examen 1990 begann er ein weiteres Studium an der Freien Universität Berlin in den Fächern Philosophie und Kunstgeschichte, welches er 1997 mit dem Magister abschloss. Er lebt und arbeitet in Köln und Daun.

Ausstellungen / Auszeichnungen / Projekte

19878 Lincoln Stipendium des Landes Rheinland-Pfalz

Aufenthalt in Lincoln (England) 1988

2020 Gelsenkirchen

Museum Gelsenkirchen (E)

2020 Koblenz

Museum Ludwig (E)

2020 Köln

Galerie Boiserée (E)

2019 Berlin

Galerie Brennecke (E)

2018 Schwetzingen

Kunstverein (E)

2017 Augsburg

Museum (H2 Zentrum für Gegenwart) (E)

2015 Hagen

Osthaus Museum (E )

2015 Köln

Galerie Boisserée (E)

2014 Kaiser Lothar Preis der Europäischen Vereinigung Bildender Künstler aus Eifel und Ardennen (EVBK)
2014 Koblenz

Mittelrhein Museum, Nexus II

2014 Luxemburg

Deutsche Bank (E)

2013 Niebüll

Haizmann Museum (E)

2013 Paris

Galerie Flora Jansem (E)

2013 Bamberg

Internationales Künstlerhaus (E)

2011 Hamburg

Kunsthalle, „Unscharf “

2011 Köln

Galerie Boiserée (E)

2010 Bamberg

 Diozösanmuseum (E)

2009 Wien

Galerie Young Austrian Artist (E)

2009 Saarbrücken

Stadtgalerie, „Die Stadt“

2009 Dortmund

Museum am Ostwall, „Museum in Bewegung“

2008 Worms

Kunstverein (E)

2008 Augsburg

Kunstverein (E)

2008 Schwetzingen

Kunstverein (E)

2007 Düsseldorf

Landtag (E)

2007 Saarbrücken

Galerie K4 u. Galerie Besch (E)

2006 Koblenz

Museum Ludwig (E)

2005 Duisburg

Museum Küppersmühle (E)

2005 Frankfurt

Dommuseum (E)

2003 Dortmund

Museum am Ostwall (E)

2003 München

Galerie Karin Sachs (E)

2003 Wendlingen

Galerie der Stadt Wendlingen (E)

2003 Speyer

Kunstverein (E)

2001 Aufenthalt Villa Romana/ Florenz
2001 Stipendium Schloss Wiepersdorf
2001 Gelsenkirchen

Museum Gelsenkirchen (E /mit Getulio Alviani )

2001 Heidelberg

Kurpfälzisches Museum, Bauart

2000 Kunstpreis der Sport Toto GmbH, Rheinland-Pfalz, 1.Preis
2000 Hannover

Expo 2000, (Deutscher Pavilion)

1998 Arbeitsstipendium des internationalen Künstlerhauses Villa Concordia in Bamberg
1994 Deutscher Kunstpreis der Volks- und Raiffeisenbanken

(Kunstpreis BlueOrange)  2.Preis

1992 Arbeitsstipendium "European Artist in Residence"

Arbeitsaufenthalt und Atelier im Ulster Museum Belfast

1991 Arbeitsstipendium des Berliner Senates
1990 Emmy Roeder Kunstpreis, 1. Preis
1989 Kunst und Künstler aus Rheinland-Pfalz, 1. Preis
1985 Förderpreis Kulturfonds Mainzer Industrie
1984 Salzburgstipendium der Stadt Mainz

Studium bei Wolf Vostell

Ausstellungsort

Forum Alte Post Pirmasens

08.11. – 17.01.2021

Einblick

Click4Art
Museum Ludwig Koblenz 2020
Click4Art
One of those things -3-k 150 x 150 l
Click4Art
Transfer 4



flux4art - Kunst in Rheinland Pfalz