Inge Miczka

Glasinstallation

Künstlerische Position

Kern von Inge Miczkas Arbeit sind Brüche des Menschseins in der sich wandelnden Welt. Dazu erzeugt sie durch Umdeutung von Material  Ambivalenzen. Dies löst Irritationen und Erkenntnismomente aus, legt mitunter unbequeme Zusammenhänge offen und stößt Reflexionen an. So gibt Inge Miczka Themen von Medienmanipulation bis Nachhaltigkeit ein wichtiges kritisches Forum. „Fulfillment“ etwa sensibilisiert für gesellschaftlichen Zusammenhalt, der gerade für das Erreichen heutiger Ziele entscheidend ist.

Ausstellungsort

Landesmuseum Mainz

20.10.2022 – 27.01.2023

Einblick

Click4Art
„Fulfillment“ eine Bodeninstallation mit 10000 Vakzingläschen.
Click4Art
„Meeresfrüchte“ in der Fotografie-Serie (insgesamt 15 Motive) zeigt Appetithäppchen aus winzigen Plastik-Fundstücken aus dem Mittelmeer. Die Objekte sind auf Stoff-Fahnen aus recyceltem Mittelmeer-Plastikmüll gedruckt
Click4Art
„Facetten“ Ausstellung 2004 im Combinat Museumquartier Wien.

Biografie

Inge Miczka, geboren 1971 in Bad Kreuznach,  entdeckte ihre Leidenschaft für Kunst und Gestaltung schon früh: Als Kind experimentierte sie mit Fotokameras, die ihr der Vater schenkte; im Kunstunterricht begeisterte sie das Stilmittel künstlerischer Reduktion nachhaltig. Ihr solides berufliches Fundament legte sie mit einer Ausbildung in der Druckbranche, arbeitete daraufhin als Grafikerin und Layouterin in verschiedenen Verlagen und war Projektleiterin und Ausbilderin für Mediengestaltung in einer Design-Agentur. Durch Weiterbildung hat Inge Miczka ihr Know-how insbesondere in den Bereichen Fotografie und Bildbearbeitung kontinuierlich erweitert. Heute kann sie als etablierte Künstlerin und freiberufliche Fotografin auf Ausstellungen von ihrer Heimatstadt bis zum Mumok Wien verweisen.

Ausstellungen / Auszeichnungen / Projekte

2021 „Graue Reihe“

Malerei, Atelier Leske/Höft/Winter Bad Kreuznach

2021 „Fulfillment“

Installation, Atelier Leske/Höft/Winter, Bad Kreuznach

2020 „Paradox“

Malerei, Haus des Gastes, Bad Kreuznach

2020 „Meeresfrüchte“

Fotografie, Park der Römerhalle in Bad Kreuznach

2020 „Meeresfrüchte“

Fotografie, Atelier Leske/Höft/Winter, Bad Kreuznach

2019 „Momentum“

Malerei, Marktkaffee, Bad Kreuznach

2019 „Momentum“

Malerei, Weingut Baeder, Wendelsheim

2019 „Paradox“

Malerei, Weingut Wagner-Stempel, Siefersheim

2016 „Topografie“

Malerei, Weingut Bäder, Wendelsheim

2011 „Topografie“

Malerei, atelier 49˚N l 7˚ O“, Bad Kreuznach

2005 „Facetten“

Fotografie, Combinat Museumsquartier Wien

2005 „Facetten“

Fotografie, alte Schule, Bad Kreuznach

2004 „Mirror. Verwandle dich!“

Fotografie, Mumok, Wien

Ausstellungsort

Landesmuseum Mainz

20.10.2022 – 27.01.2023

Einblick

Click4Art
„Fulfillment“ eine Bodeninstallation mit 10000 Vakzingläschen.
Click4Art
„Meeresfrüchte“ in der Fotografie-Serie (insgesamt 15 Motive) zeigt Appetithäppchen aus winzigen Plastik-Fundstücken aus dem Mittelmeer. Die Objekte sind auf Stoff-Fahnen aus recyceltem Mittelmeer-Plastikmüll gedruckt
Click4Art
„Facetten“ Ausstellung 2004 im Combinat Museumquartier Wien.



flux4art - Kunst in Rheinland Pfalz